radiopradiovsharetoolundohidexoxpxvc1pc2pc3pc4pc5pc6pc7pc8pc9pc0pc1vc2vc3vc4vc5vc6vc7vc8vc9vc0varrowoarrowvbackbackarrowboxpboxvcalculccheckoccheckpccheckvcerclepcerclevcheckocheckpcheckvcloseoclosepclosevquoteemailexpandviewinfolocationovalepovalevpinplusopluspplusvprintradioorightangleleftangledownloadspeceyeviewcreditpaymentfacebooktwitterinstagramyoutubecbackarrowoprintoshareowarningeditwrenchpinmaplocalizationchelpcalfullocvalideocclearocdeleteocaddocremoveocinfoodeletetwarningocalemptyocemailocfacebookoctwitterocfacebookpcinstagrampctwitterpcyoutubepgrid3x3twarningppdfthreesixtyarrow-blackarrow-whiteplay-btnfiltersearchextlinksquare

TECHNOLOGIE UND

INNOVATION

Nach mehr als 100 Jahren Innovation und Erfolg blicken wir voraus auf ein weiteres Jahrhundert als führendes Unternehmen der Branche. Die Marke Evinrude ist stärker als je zuvor. Auch mit unserem kommenden Angebot bieten wir Skippern wieder neue Möglichkeiten, ihre Zeit auf dem Wasser zu genießen. 

LEGENDÄRE GESCHICHTE

Vor 100 Jahren wurde der Name Evinrude weltweit zum Synonym für die Leidenschaft des Bootfahrens. Seit diesem bedeutenden Tag, an dem Ole Evinrude losruderte, um Eis für die Liebe seines Lebens zu holen, hat die Marke Evinrude die Grenzen dessen, was Boote und Schiffsmotoren leisten können, immer weiter gesteckt.

GEGRÜNDET UND DAHEIM IN DEN USA

Obwohl die Zentrale von BRP in Kanada liegt, befinden sich die weltweite Zentrale sowie das Fertigungswerk für die Evinrude Motoren in Wisconsin (USA) – dort, wo Ole Evinrude den Außenbordmotor erfunden hat. Und auch viele weitere Motorkomponenten werden in den USA hergestellt und getestet.

BOMBARDIER RECREATIONAL PRODUCTS

Evinrude gehört zum Unternehmen BRP, das Sea-Doo-Jetboote, Ski-Doo-Schneemobile, Can-Am ATVs und Spyder-Roadster herstellt. BRP ist ein eigenständiges Unternehmen und befindet sich teilweise im Besitz der Familie Bombardier, den Gründern von Bombardier, Inc. – einem kanadischen Unternehmen mit einem Jahresumsatz von mehreren Milliarden US-Dollar, das Passagierflugzeuge und Hochgeschwindigkeitszüge herstellt. 

E-TEC: ZWEI GEGEN VIER

Der Kern der E-TEC Technologie von Evinrude ist ein Motor mit Direkteinspritzung, der von einem Motormanagementmodul-Computer gesteuert wird. Dies bedeutet, dass bei den neuen Motoren der Kraftstoff / das Öl direkt in den Zylinder eingespritzt wird – anders als bei älteren Motoren, die sehr hohe Abgaswerte aufweisen, weil das Abgas Anteile von unverbranntem Kraftstoffgemisch enthält. Bei der E-TEC Technologie zur Direkteinspritzung bleiben die Vorteile des Zweitaktmotors gewahrt – etwa, dass er im Vergleich zu einem Viertaktmotor weniger Teile braucht und mehr Leistung bringt. Zugleich werden 75 % weniger Öl als bei herkömmlichen Motoren und 50 % weniger Öl als bei herkömmlichen Systemen mit Direkteinspritzung verbraucht. Der Kohlenmonoxidausstoß beträgt nur ein Fünftel von dem eines Viertaktmotors, und die Motoren erfüllen die äußerst strengen Abgasnormen der U.S. Environmental Protection Agency (EPA), Europäischen Union (EU) und des California Air Resources Board (CARB) 3-Star. 

 

WAS VERSTEHT MAN UNTER DIREKTEINSPRITZUNG?

Bei der Direkteinspritzung wird Benzin unter hohem Druck direkt in die Brennkammer des Motors eingespritzt. Daher kann die Kraftstoffmenge genauer gemessen werden, als dies bei herkömmlichen Kraftstoffeinspritzsystemen oder früher üblichen Vergasern der Fall ist. Dies führt zu einer vollständigeren Verbrennung und geringeren Zylindertemperaturen. So wird ein höheres Verdichtungsverhältnis erreicht, das zu Verbesserungen bei Effizienz und Leistung führt.* Die Direkteinspritzung ist eine hochentwickelte Technologie, die mittlerweile praktisch jeder große Automobilhersteller in seine Motorenstrategie mit einbezieht.

*consumerreports.org


EVINRUDE EINSPRITZDÜSEN

Bei den E-TEC Motoren von Evinrude kommen mehrere neue Technologien zum Einsatz. An erster Stelle ist hier die Einspritzdüse zu nennen. Die Konstruktion der Einspritzdüse erfordert weniger Betriebsstrom zur Aktivierung. Dadurch kann das Elektronikmodul kleiner ausfallen, so dass es weniger Wärme entwickelt. Die geringere Wärmeentwicklung der Elektronik kommt der Lebensdauer zugute. Die Einspritzdüse besteht aus weniger Teilen und die Toleranzen müssen nicht so eng sein.

INNOVATION VON DER NASA

Eine von der NASA entwickelte Aluminiumlegierung verbessert bei gleicher Temperatur die Haltbarkeit des Evinrude E-TEC Motors um das Doppelte gegenüber herkömmlichen Legierungen. Diese Legierung, die sich auf dem neusten Stand der Technik befindet, bietet eine größere Festigkeit bei hohen Temperaturen. Dieses Material des Raumfahrtzeitalters verlängert die Lebensdauer der Kolben beträchtlich und bietet eine höhere Verschleißfestigkeit und Oberflächenhärte sowie eine größere Stabilität bei erhöhten Temperaturen.

MOTORMANAGEMENTMODUL

 Der Evinrude E-TEC wird von einem Motormanagementmodul gesteuert. Dieses generiert – einfach ausgedrückt – seinen eigenen Strom, genau wie ein Motor mit Zugstarter. Die zum Einschalten und „Hochfahren“ des Motormanagementmoduls (EMM) benötigte Spannung wird in wenigen Millisekunden bereitgestellt. Dieses computergesteuerte Kraftstoffeinspritzsystem sorgt für einen erstaunlich geringen Kraftstoffverbrauch, ein hervorragendes Ansprechverhalten, eine gleichmäßige ruhige Leistung sowie bislang unerreichte Kohlenwasserstoffemissionen. Durch die Integration der Pulsweitenmodulationstechnologie (die seit Jahrzehnten bei Elektro-Außenbordern zum Einsatz kommt) konnten wir die Leistung der elektrischen Kraftstoffpumpe erhöhen und die Belastung der elektrischen Anlage beim Starten des Motors gering halten.

SKI-DOO

Da sich die E-TEC Technologie von Evinrude so gut bewährt hat, wurde diese Technologie von BRP für die Schneemobile Ski-Doo und Lynx übernommen – ein weiterer Beweis dafür, dass wir die Innovation immer weiter vorantreiben.

WEITERE INNOVATIONEN

Die Innovationen bei Evinrude hören nicht beim E-TEC Motor auf. Neben der fortschrittlichen Technologie der Direkteinspritzung sind als weitere Innovationen der revolutionäre Evinrude E-TEC G2 Motor, die Verwendung von Legierungen aus dem NASA-Raumfahrtprogramm und vieles mehr zu nennen.